Die WTK-Familie

Wir bezeichnen uns nicht, wie viele andere Wing Chun-Vertreter, als Verband, sondern als Tong Muun, also als Kampfkunstfamilie.

Als solche liegt unser Fokus auf einer angenehmen Trainingsatmosphäre für Jung und Alt. In unserem Training soll und darf gelacht werden und Schüler werden als Teil der Familie gesehen und nicht als zahlende Mitglieder. Uns ist es wichtig, einen hohen qualitativen Standard in unserem Training gewährleisten zu können. Wir setzen auf kleine Gruppen und qualifizierte Ausbilder, die sich permanent fortbilden.

Unser Team

sihing_martin-uhl.jpg

Si Hing Martin Uhl

4. TG WTK, leitet die Schule in Mengen und gemeinsam mit Si Hing Steffen die Kids-Gruppe in Bad Saulgau.

Si Hing Martin trainiert WTK seit 2005, ist Vater von zwei Kindern und arbeitet neben seinem Beruf als Kampfkunstlehrer noch als Osteopath in eigener Praxis mit mehreren Angestellten.

sihing_steffen-kuchelmeister.jpg

Si Hing Steffen Kuchelmeister

4. TG WTK, leitet die Schulen in Bad Saulgau, Pfullendorf und Ober-/Untersulmetingen und gemeinsam mit Si Hing Martin die Kids-Gruppe in Mengen.

Si Hing Steffen trainiert WTK seit 2007, ist Vater von zwei Kindern und arbeitet neben seinem Beruf als Kampfkunstlehrer noch als Heilpraktiker in eigener Praxis.

sihing_patrick-helbig.jpg

Si Hing Patrick Helbig

1. TG WTK, leitet die Schule in Sigmaringen und gemeinsam mit Si Je Isabel die Kids Minis in Mengen. Er vertritt Si Hing Martin in der Schule in Mengen.

Si Hing Patrick trainiert WTK und arbeitet neben seinem Beruf als Kampfkunstlehrer noch selbständig als zertifizierter Personal Trainier.

bild-folgt.jpg

Si Hing Tristan

2. TG WTK und Si Hing Kay, 2. TG WTK, vertreten Si Hing Steffen in Bad Saulgau und Ober-/Untersulmetingen.

bild-folgt.jpg

Si Je Isabel Stengele

1. TG WTK, leitet gemeinsam mit Si Hing Patrick die Kids Minis in Mengen. Sie vertritt Si Hing Martin in Mengen und Si Hing Steffen in Pfullendorf.

Si Je Isabel trainiert WTK seit 2014 und arbeitet hauptberuflich als Leiterin des städtischen Kindergartens in Mengen.


WTK-Lehrer werden

Du möchtest dein Hobby zum Beruf machen, beziehungsweise deine Lernerfahrung vertiefen, indem du selbst in die Rolle des Lehrers schlüpfst?

Kein Problem!

Wir sind ein vom Regierungspräsidium Tübingen anerkanntes Ausbildungsinstitut, d.h. wir bilden offiziell zum Beruf des Kampfkunstlehrers aus.
Voraussetzung, um selbst eine eigene WTK-Schule führen zu dürfen, ist die Graduierung als 1. Techniker- bzw. Lehrergrad. Dies entsprich dem 1. Dan, also dem 1. Schwarzgurt in anderen Systemen. Diese Graduierung lässt sich mit Motivation und Disziplin in zwei bis drei Jahren erreichen.

Schon ab dem 6. Schülergrad darfst du als Ausbilder assistieren und an den Ausbilderlehrgängen beim Großmeister teilnehmen. Hier vertiefst du dein eigenes technisches Können und lernst wichtige Grundlagen bezüglich Didaktik, Pädagogik, Neurowissenschaft, Anatomie, Psychologie und Marketing. Du profitierst direkt von 35 Jahren Kampfkunsterfahrung eines Wing Tsun Kuen-Großmeisters.

Wir legen hohen Wert auf die Qualität in der Ausbildung und alle Ausbilder- und Lehreranwärter werden vom Großmeister persönlich begleitet.
Egal, ob du deinem Lehrer assistieren, eine eigene Gruppe für Kinder oder Erwachsene oder gar mehrere eigene Schulen leiten möchtest, wir bieten dir die Möglichkeiten, dies umzusetzen.

Unsere Vorteile:

Als kleine Kampfkunstfamilie sind wir sehr lean d.h. bei uns ist keine Mitgliedschaft in einem Dachverband nötig und du bezahlst als anerkannter Wing Tsun Kuen-Lehrer auch keinerlei Lizenzgebühren oder bist an Gebietsschutz oder Ähnliches gebunden. So kannst du ohne großen finanziellen Aufwand und mit wenig Risiko als WTK-Lehrer selbst Geld verdienen und deine Leidenschaft zum Beruf machen!

Wenn du bereits in einem anderen Wing Chun-Stil trainierst und dich für unser WTK interessierst und dieses vielleicht sogar selbst unterrichten möchtest, dann nimm am besten persönlichen Kontakt mit einem der Schulleiter auf. Du bist herzlich willkommen.

 


© Wing Tsun Kuen